Laufen lernen

Der Mensch erlernt das Laufen durchschnittlich zwischen dem 10. und dem 12. Lebensmonat. Wir sind Läufer von klein auf, und können es bis ins hohe Alter bleiben. Laufen ist eine natürliche, menschliche Ressource, die es gilt zu pflegen und am Leben zu erhalten.

Laufen ist ein optimales Instrument, den sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Bluthochdruck oder Diabetes entgegenzuwirken. Außerdem wirkt Laufen unterstützend bei der Gewichtsabnahme.

Laufen öffnet den Geist und entspannt. Wer das Laufen erlernt und regelmäßig praktiziert, kann erfahren, wie belastende Emotionen wie Stress, Angst, Druck oder Ärger, Stück für Stück gelöst werden. Nicht umsonst wird das Laufen als „natürliches Antidepressivum“ bezeichnet.

Laufen bringt Menschen zusammen. Es leistet dadurch einen großen Beitrag zur Bildung von Gemeinschaften.

Laufen ist kostengünstig, denn wer mit dem Laufen beginnt, benötigt außer ein paar geeigneten Laufschuhen zunächst kein Equipment.

Laufen kann immer und überall praktiziert werden. Dadurch ist Laufen eine der einfachsten, beliebtesten und effektivsten Sportarten. 

Laufen ist nicht nur einfach auszuführen und kann nahezu überall praktiziert werden, es ist obendrein auch noch kinderleicht zu erlernen. Gewusst wie, kann ein Interessent innerhalb von wenigen Wochen lernen wie man 30 Minuten am Stück läuft, ohne sich dabei weh zu tun.

Neugierig geworden? Du möchtest das Laufen von der Pike auf, unter erfahrener Anleitung lernen? Dann freuen wir uns auf deine Anmeldung zum Laufkurs für Einsteiger.